Einhergehend mit der Umsetzung der Ziele zur Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen muss die Nutzung von fossilen Brennstoffen sehr stark zurückgefahren werden. Gleichzeitig werden allgemeine Emissionsgrenzwerte (Partikel, Stickoxide etc.) in Industrie und insbesondere im Verkehrssektor weiter abgesenkt. Andererseits werden verstärkt fluktuierende Energieressourcen wie Wind und Sonne für die Gewinnung und Bereitstellung elektrischer Energie im Energienetz genutzt. Hierdurch steigt die Notwendigkeit der Entwicklung kostengünstiger, ressourcenschonender und sauberer Energiespeichertechnologien. Wasserstoff kommt als einem zukünftigen Energieträger dabei eine wichtige Rolle zu. Im Seminar werden Perspektiven und Möglichkeiten der Wasserstofftechnologien als auch noch vorhandene wissenschaftlich-technische Herausforderungen beleuchtet. Es wird dabei auf unterschiedliche Möglichkeiten der Herstellung von Wasserstoff, die Rückverstromung in Brennstoffzellen als auch insbesondere auf unterschiedliche Möglichkeiten der Speicherung von Wasserstoff eingegangen. Vor- und Nachteile der Wasserstofftechnik im Vergleich zu alternativen Speichertechnologien werden diskutiert.