Vortrag // 11:00-11:45 Uhr

Dr. Volker Matthias

Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Institut für Küstenforschung

Luftschadstoffe auf großer Fahrt - Kann die Schifffahrt sauber werden?


Die großen Ozeanriesen sind das Rückgrat der globalen Wirtschaft. Immer mehr Waren werden mit Schiffen rund um die Welt transportiert. Dabei stoßen die meist mit Schweröl betriebenen Schiffsmotoren auf ihrer Fahrt große Mengen Treibhausgase und Luftschadstoffe aus, viele davon in Küstennähe und in Hafenstädten. Der Vortrag erläutert wie stark Schiffe zur Luftverschmutzung in den Küstenregionen von Nord- und Ostsee beitragen und wie sich ihre Emissionen in Zukunft entwickeln werden. Dabei wird auch diskutiert, was für eine saubere und klimafreundliche Schifffahrt nötig wäre und welche Technologien bereits heute angewendet werden.

 

Volker Matthias hat in Hamburg Physik studiert, seine Diplomarbeit und Promotion hat er am Max-Planck-Institut für Meteorologie geschrieben. Er hat sich dort mit Laserfernmessungen von Schadstoffen in der Luft beschäftigt. Seit 2003 ist er am Institut für Küstenforschung beschäftigt und beschäftigt sich mit der Modellierung von atmosphärischem Transport und der Chemie von Schadstoffen.